AUF DEM WEG ZU EINER NEUEN PFARREI

Pastoraler Raum Frankfurt-Ost


Hinterlasse einen Kommentar

Bereitschaft zur Bewegung

Das Bistum Limburg ruft zu "Bereitschaft zur Bewegung" auf

Das Bistum Limburg ruft zu „Bereitschaft zur Bewegung“ auf

Im gesamten Bistum Limburg sind die Kirchengemeinden zu einer intensiveren Zusammenarbeit aufgerufen. Auf der Webseite www.bereitschaftzurbewegung.de wird über die verschiedenen Pfarreiwerdungs-Prozesse informiert.

In einer kleinen Broschüre gibt es monatlich weitere Informationen, die Juni-Ausgabe kann hier auch als PDF gelesen werden.


Hinterlasse einen Kommentar

IM OSTEN WAS NEUES

Pfarrer Michael Metzler hat mit einem kleinen Zollstock den "ersten Meter" des Weges symbolisch dargestellt

Pfarrer Michael Metzler hat mit einem kleinen Zollstock den „ersten Meter“ des Weges symbolisch dargestellt

AUF DEM WEG ZU EINER NEUEN PFARREI
AUFTAKT ZUM ZUSAMMENWACHSEN

Viele sind bereit mit zu arbeiten bei der Gestaltung der Pfarrei neuen Typs, die bis 2015 die vier katholischen Pfarrgemeinden im Frankfurter Osten zu einer neuen Pfarrgemeinde vereint. Bei der Auftaktveranstaltung am 27. April kamen rund 90 Haupt- und Ehrenamtliche, Pfarrgemeinde- und Verwaltungsräte und Interessierte aus den Pfarrgemeinden Herz Jesu Fechenheim, Maria Rosenkranz Seckbach, Heilig Geist Riederwald und St. Josef Bornheim zusammen.
Als Vertreter des Bistums Limburg hatte Stefan Herok den Zeitplan und den Rahmen des Prozesses erläutert; es wurde – durchaus kontrovers – mit dem vollbesetzten Saal der Heilig-Geist-Kirche diskutiert. Stichtag für die Errichtung der neuen Pfarrei ist der 1.Januar 2015. Bis dahin ist viel zu tun.

Es wurden fünf Projektgruppen gebildet, die sich befassen werden mit
• den synodalen Strukturen (Pfarrgemeinderat, Verwaltungsrat, Ortsausschüsse.)
• der Öffentlichkeitsarbeit (laufende Informationen, Öffentlichkeitsarbeit der neuen Pfarrei.)
• dem Zentralen Pfarrbüro und den Kontaktstellen
• den Kindertagesstätten
• Finanzen und Verwaltung.

In mehreren Arbeitsgruppen wird der Weg des Zusammenwachsens besprochen und beschlossen

In mehreren Arbeitsgruppen wird der Weg des Zusammenwachsens besprochen und beschlossen

Die Ergebnisse dieser Projektgruppen werden in einer Lenkungsgruppe zusammengeführt. Ziel ist es, den Entwurf einer Gründungsvereinbarung vor der Sommerpause 2014 zu erstellen, der in den Pfarrgemeinderäten und Verwaltungsräten beraten und beschlossen werden soll.
Dann wird sich das Bischöfliche Ordinariat abschließend damit befassen. Die vier Gemeindekirchen und die anderen katholischen Einrichtungen im Osten Frankfurts werden so ein lebendiges Netzwerk bilden, das sich mit seinen Angeboten in seiner Vielfalt ergänzt.

„AUF GEHT`S!“ – ERSTER SCHRITT IST GETAN

Im Saal der Heilig-Geist-Kirche trafen sich Interessierte Mitglieder der vier Gemeinden

Im Saal der Heilig-Geist-Kirche trafen sich Interessierte Mitglieder der vier Gemeinden

Der gemeinsame Tag begann mit einem Wortgottesdienst in der Heilig Geist Kirche, in dem die Anwesenden beteten: „Erfülle all´ unser Denken und Beten, unser Planen und Tun mit deinem Heiligen Geist.“
„Auf geht´s“, sagte Pfarrer Michael Metzler, der Priesterliche Leiter auf dem Weg zur Neuen Pfarrei. Er gab nach der Auftaktveranstaltung den Engagierten aus den vier Pfarrgemeinden einen kleinen Zollstock mit auf den Weg. Er soll „den ersten Schritt“ symbolisieren, der mit diesem Tag getan wurde.