AUF DEM WEG ZU EINER NEUEN PFARREI

Pastoraler Raum Frankfurt-Ost


Hinterlasse einen Kommentar

Finanzen & Verwaltung: Ist-Zustand feststellen und Abläufe optimieren

Jede Pfarrgemeinde funktioniert nur, wenn sie auch über eine Verwaltung verfügt, die ihre finanzielle und sonstige organisatorische Funktionsfähigkeit im Geschäftsalltag sicherstellt. Unsere Projektgruppe ‚Finanzen und Verwaltung‘ hat zur Aufgabe, die eigenständigen Verwaltungen der vier Pfarrgemeinden zu einem funktionsfähigen Ganzen zusammen zu führen.

Konkret bedeutet das:

  • Erstens, dass wir zunächst in einer Art Inventur alles zusammentragen, was sich im Eigentum der einzelnen Kirchengemeinden befindet, um damit einen gesicherten Überblick über das gemeinsame Pfarrvermögen der neuen Kirchengemeinde bei ihrem Start zu haben.
  • Zweitens schauen wir uns die aktuellen Abläufe in den Gemeinden an, um daraus abzuleiten, wie sich die neue Pfarrgemeinde in ihrer künftigen Struktur am besten organisieren kann.
  • Drittens widmen wir uns den jeweiligen Besonderheiten der einzelnen Pfarrgemeinden, um sicher zu stellen, dass die neue Verwaltungsorganisation mit diesen inidividuellen Anforderungen bestmöglich umgehen kann.
  • Und als viertes werden wir eine Struktur für den Vermögensverwaltungsrat der neuen Kirchengemeinde vorschlagen, die dann das Lenkungsgremium für alle verwaltungsrechtlichen und finanziellen Fragen sein und die Belange alle Kirchorte berücksichtigen wird.

Text: Jürgen Hinxlage, Vertreter der Projektgruppe in der Lenkungsgruppe